Die Chronik des Teckelzwingers "vom Lindenhorst"

 

 " Es war einmal.... " so fängt jedes Märchen an. Doch dies hier ist kein Märchen, sondern eine wahre Geschichte aus der Sicht des Enkels. Die Aufnahme stammt aus dem Jahr 1989 und zeigt meine Oma mit Ihrem vorletzten Wurf.

Die Chronik ist in drei Abschnitte gegliedert, ohne dass die Jahreszahlen für ein bestimmtes Datum stehen. Es versteht sich, dass hier aus jeder Zeitspanne, aus meiner Sicht her, nur das Wichtigste niedergeschrieben ist. Alle Ereignisse von über 60 Jahren Zuchtgeschehen seit 1945 können hier nicht komplett wiedergegeben werden, auch wenn das Material dafür vorhanden wäre. Noch einige Worte der Einleitung.

Angefangen hat alles 1928 im Lennep, heute Remscheid- Lennep, im Oberbergischen. Meine Oma hatte sich beim Kartell für das Deutsche Hundewesen den Zwingernamen "vom Lindenhorst" gleich für drei Rassen, diese da waren: Dackel, Malteser und Doggen, schützen lassen. Aufgrund der Kriegseinflüsse sind aus der Zeit vor 1945 keine Dokumente über Zucht und Ausstellungserfolge mehr vorhanden. Somit beginnt die Chronik erst mit dem Jahr 1945, nach dem Ende des 2. Weltkrieges.

Wir Züchten heute bei den Teckeln alle drei Haararten, also den Langhaar, den Rauhhaar und den Kurzhaar. Diese in den Größen Kaninchenteckel und Zwergteckel. Bei den Langhaar züchten wir auch den Standardteckel. Wie Sie auf den Fotos sehen können, sind wir dem Malteser und der Dogge treugeblieben, auch wenn wir selber diese Rassen nicht bzw. zur Zeit nicht züchten.

 

 

 

Leider müssen Sie sich noch gedulden, bis die nachfolgenden Seiten ihren Inhalt preisgeben. 

Die Jahre nach 1945 bis 1969

Die Jahre 1970 bis 1989

Die Jahre 1990 bis jetzt